Sigmund Freud, TZH und die Liebe

Wie der Teilzeithund (TZH) eine unschuldige Touristin um den Finger gewickelt hat, habe ich im April erzählt. Vor kurzem schrieb diese, immer noch völlig verblendet klingend, an TZH, sie sei „happy to see your smiling face in the picture“, als sie das Foto des Hundes beim Pfingstkonzert sah.

Freud und seine große Liebe.

Freud trifft seine große Liebe erst mit über 70.

Weil es sein kann, dass sie und ich im Juli zeitgleich unterwegs sind, hat TZHs anderer Mensch nun einen ihrer Freunde angefragt, ob er TZH in diesem Fall aufnehmen könnte. Ich zitiere aus seiner Antwort: „Du ahnst nicht, wie sehr mir Hunde fehlen – und natürlich besonders TZH (Name von der Redaktion geändert). … Ich hatte in diesem Zeitraum ohnehin vor, einige Tage freizunehmen,… Zeitlich steht einem Wiedersehen nichts im Wege.“ Wird da einem Hund der rote Teppich ausgerollt? Ich denke doch! Schön für uns alle – obwohl mich manchmal der Verdacht beschleicht, dass TZH mehr Liebesbriefe bekommt als ihre beiden Menschen zusammen.

Und wenn schon! Liebe zu Hunden ist, wie Sigmund Freud feststellte, Zuneigung ohne jede Ambivalenz. Das haben TZHs anderer Mensch und ich als komplizierte und widersprüchliche Menschenseelen natürlich nicht zu bieten. Mit einem Spaziergang und einem Ball ist es nicht getan, um uns vollkommen glücklich zu machen. Der im Privaten als kompliziert und unnahbar geltende Freud klingt übrigens selbst bis über beide Ohren verliebt, als er von seiner Hündin schwärmt: „Sie ist ein entzückendes Geschöpf, so interessant, auch als Frauenzimmer, wild, triebhaft, zärtlich, intelligent und doch nicht so abhängig, wie andere Hunde sein können. Man wird den Respekt vor solchen Tierseelen nicht los.“

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s