Die Böse und das Tier

Ich bin eine völlig verantwortungslose Tierquälerin. Das sagen jedenfalls mir unbekannte Hundehalter im Internet. Dem Teilzeithund lief gestern ein bisschen Eiter aus dem rechten Auge, und die Bindehaut war gerötet. Wie viele Hund hat auch TZH ab und zu eine leichte Bindehautentzündung – kein Wunder, wenn man gern buddelt und sich dabei Dreck in die Augen schaufelt. Ich habe das Auge vorsichtig mit warmem Wasser gereinigt und überlegt, ob ich es zusätzlich mit Kamille versuche. Aus Neugier habe ich zunächst online geguckt, welche Hausmittel es für diesen Fall noch gibt. Das aber sind die ersten Google-Treffer bei den Stichwörtern: „Hund Auge eitert“.

„GEH ZUM TIERARZT VERDAMMT. Das kann doch nicht wahr sein. Warum will keiner mit seinem Tier zum Tierarzt wenn es irgendetwas hat? Wenn es lieb und kuschelig ist bekommt es einen Ball zum Spielen gekauft aber wenn es mal krank wird dann ist der Arzt zu teuer!“

„Tierquäler, geh endlich zum Tierarzt.“

„Tierklinik, so schnell wie möglich!“

„Er hat wahrscheinlich einen Splitter oder sonst einen Fremdkörper im Auge. Da hilft kein Hausmittelchen, jetzt heißt es: Ab zum Tierarzt! Schau im Internet welcher Tierarzt im Moment Notdienst hat und dann husch!“

Trotz der harten Worte bin ich bei warmen Wasser geblieben. Hinter der Empörung mag sich echte Besorgnis um den Hund verbergen, aber ich würde selbst mit einem entzündeten Auge auch nicht gleich in die Notaufnahme laufen. Oder ich bin ein geiziges Monster. Aber, nebenbei bemerkt, TZHs Auge geht es schon wieder viel besser.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Im Netz abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Die Böse und das Tier

  1. Harald schreibt:

    Hab neulich (als ich krank auf dem Sofa gammelte) ein Hörbuch über Agypten gehört. Imhotep hatte damals durch Auftragen einer selbstgemixten Salbe das kranke Auge der Gemalin zum Eitern gebracht. Dadurch wurde die Entzündung aus dem Auge entfernt und das Augenlicht erhalten. Danach wurde der Gute als Gott verehrt ob seiner magischen Fähigkeiten (unnützes Wissen Kap. 24881).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s