Fröhliche Weihnachten – und stille heilige Nächte, bitte!

„Fröhliche Weihnachten!“ wünscht die Teilzeithundebesitzerin. Der Teilzeithund (TZH) schließt sich dem Wunsch an, wenn auch sehr, sehr skeptisch. Dem armen TZH ist es schon jetzt zu laut auf Berlins Straßen. Sie hat Pech, dass die polnische Grenze so nah ist. Offiziell sind Silvesterböller erst ab 28.12. im Handel erhältlich, aber in Berlin knallt es bereits jetzt an allen Ecken. Zudem dürfen in vielen anderen europäischen Ländern nur Pyrotechniker Feuerwerk entzünden, frei verkäuflich ist es nicht. Wir Deutschen leben wild und gefährlich. Und unsere Hunde auch, ob sie wollen oder nicht.

TZH, erzählt ihr anderer Mensch, will schon jetzt nachts nicht mehr vor die Tür. Am 26.12. nehme ich sie zu mir. Ihr neues Jahr beginnt also in meinem Kiez. In Friedrichshain wird es zumindest etwas ruhiger sein als in Neukölln. Hoffen wir!

Kein Krieg: Partyvorbereitung!

Kein Krieg: Partyvorbereitung!

Dass TZH die Knallerei Angst macht, verstehe ich sehr gut. Beim Krachen der Polenböller zucke ich selbst jedes Mal zusammen, und nie würde ich Silvester um Mitternacht auf einem öffentlichen Platz anstoßen. Noch gruseliger als den Lärm und die Druckwellen (Für die Nicht-Berliner: Ja, die spürt man noch in einigen Metern Entfernung. Sonst sind es diese lächerlichen legalen Knaller.) finde ich allerdings den Anblick dieser Irren mit ihren Schreckschusspistolen. Ich vermute, die wollen nur spielen – einmal im Leben wie Rambo loszuballern. Trotzdem wäre ich froh, sie würden sich irgendwo zum Paintball treffen, statt vom heimischen Balkon aus arglose Passanten zu erschrecken.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Tierschutz abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s