Ein Belfaster Hundeleben: Union Jack und Tee mit Milch

Union Jack-Halsband...

Union Jack-Halsband…

...für die armen Hunde im Kiez.

…für die armen Hunde im Kiez.

Die letzten zehn Tagen hat der Teilzeithund (TZH) bei seinem anderen Menschen verbracht.

Ich war bei Dreharbeiten in Belfast, wo der Nordirlandkonflikt heute noch die Stadt spaltet. In einem loyalistischenViertel habe ich Tiny kennen gelernt, einen niedlichen Cocker-Mix. Tiny trägt ein Union Jack-Halsband, und jeden Morgen bekommt er einen Tee mit Milch in den Wassernapf, dazu einen Toast mit Butter aus der Hand. Very british, aber nicht gerade gesunde Hundenahrung. Allerdings ist Tiny schon stattliche 15 Jahre alt und recht gut in Form. Vermutlich so ein Helmut Schmidt-Typ, der trotz schlechter Gewohnheiten alle Hunde in der Nachbarschaft überlebt. (Solche Schwächen finde ich bei Menschen, ganz ausdrücklich gesagt, sehr sympathisch – aber Tiny kann sich das nicht aussuchen.)

Diese Halsbänder für kann man online bestellen, auch mit Deutschlandflagge.  Aber davor ist der Teilzeithund sicher, das kommt keinem seiner Menschen ins Haus.

In Belfast habe ich keine weiteren Hunde kennengelernt. Nur Menschen. Aber deren Geschichten gehören in einen anderen Blog.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Futter, Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s