„Wenn Hunde zu viel bellen“ – das Bellen belohnen…

Und schon heute kam bei mir ein guter Tipp an, was das Thema „Wenn Hunde zu viel bellen“ betrifft! Ich zitiere:

„Jedes Bellen mit einem Leckerli belohnen, also weg vom Bestrafen. Der
Hund wird das Bellen positiv verknüpfen und es vielleicht dann erst
recht machen, aber wenn der Hund damit lernt, bewusst zu bellen, kann sie
es kontrollieren. Und parallel zur Klingel eine „Auf Kommando bellen“-Übung
einbauen, um das Bellen dann zu steuern. Ergebnis: Der Hund bellt, wenn es
klingelt, wird sofort belohnt mit Stimme und Leckerli (am Anfang ganz
tolle Leckerlis für den Anreiz), dann wird ein Kommando fürs Aufhören
gegeben, damit der Hund weiß: Ok, ich habe meinen Job getan, ich habe
angeschlagen. Jetzt übernimmt meine Rudelführerin wieder die Situation.

Wichtig also: Neben der Klingelübung auch Übungen einführen, wo der
Hund lernt ein Verhalten abzubrechen, damit ihm bewusst
wird, mit welchem Verhalten er dann nach einem „Aus“-Kommando aufhören soll.“

Und ein stets hungriger TZH wird die Klingel lieben lernen...

Und ein stets hungriger TZH wird die Klingel lieben lernen...

Das klingt für mich überzeugend, weil es das instinktive Anschlagen nicht ganz verbietet, sondern einbindet, so dass es nicht mehr so sehr stört. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Meine reizenden Kollegen und Kolleginnen halten mich sicher für verrückt, wenn ich den Radau auch noch belohne. Aber der Teilzeithund (TZH)und ich können sie dann ja mit dem guten Ergebnis überraschen. 😉

Anders gesagt: Tausend Dank, C. undI.!    

  
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Anfang, Erziehung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s